Wirtschaftsstrafrechtliche Vereinigung e.V.

28.04.2017 – Wormser Steuerstrafrechts-Dialog

Steuerhinterziehung gibt es so lange, wie es Steuern gibt. Kriminell organisierte Umsatzsteuerhinterziehung ist eine besondere Entwicklung der letzten zwei Jahrzehnte, die mit einem geschätzten Volumen von deutschlandweit jährlich 10 Milliarden Euro große Gefahren für die Gesellschaft und die öffentlichen Haushalte mit sich bringt. Gleichzeitig bringt die Bekämpfung des organisierten Umsatzsteuerbetrugs eine große Herausforderung für Ermittlungsbehörden, Strafverteidigung und Justiz mit.

Wie gehen die Ermittlungsbehörden mit dieser Herausforderung um und sind sie dafür gerüstet?

Für die Strafverteidigung ergeben sich besondere Herausforderungen durch die Struktur der organisierten Deliktsbegehung, in die auch arglose Unternehmer mit hinein gezogen werden.

Die Justiz in Gestalt des 1. Strafsenats des BGH (und nicht nur dieser) hat bemerkenswerte Akzente gesetzt, über die aus erster Hand berichtet werden kann. Die Veranstaltung versucht einen Dialog zwischen allen beteiligten Gruppen wie Steuerfahndung, Strafverteidigung, Steuerberatung und Justiz, an dem sich auch Studierenden und Lehrenden an Hochschule und  Universität einbringen können und sollen.

Freitag, den 28.April 2017
14:00 – 18:00 Uhr
Hochschule Worms
Audimax im A-Gebäude
Erenburger Str. 19
67549 Worms

Weitere Informationen finden Sie in der EINLADUNG, sowie unter: www.Steuerstrafrechts-Dialog.de.

EINLADUNG