Wirtschaftsstrafrechtliche Vereinigung e.V.

30.04.2010 – Arbeitnehmerentsendegesetz

Freitag, 30 April 2010 Düsseldorf

Arbeitnehmerentsendegesetz – Risiko, Verfolgungspraxis und Risikomanagement

Das Arbeitnehmerentsendegesetz in seiner Neufassung vom 20.04.2009 dient der Schaffung angemessener Mindestarbeitsbedingungen und soll zugleich faire Wettbewerbsbedingungen gewährleisten. Verstöße gegen dieses Gesetz können zu empfindlichen Geldbußen oder gar zur Strafverfolgung führen.

In der Praxis nimmt die Intensität der Verfolgung von Verstößen gegen das Arbeitnehmerentsendegesetz durch die Hauptzollämter zu. Die ermittelnden Behörden weisen sich zunehmend als fachlich außerordentlich gut geschult und technisch hervorragend ausgestattet aus. Die Vortragsveranstaltung soll dazu dienen, die durch das Arbeitnehmerentsendegesetz entstehenden Risiken aufzuzeigen, Möglichkeiten des Umgangs mit den ermittelnden Behörden darzulegen und Ansätze eines effektiven Risikomanagements zu diskutieren.30.04.2010, von 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr
in der Kanzlei Kapellmann und Partner Rechtsanwälte, Stadttor 1 in 40219 Düsseldorf.Es referieren und diskutieren:Peter Rack, Leiter „Prüfung“, Bundesfinanzdirektion West

Bernhard Nordhausen, Geschäftsführer des Landesinnungsverbandes des Gebäudereinigers-Handwerks NRW

Dr. Ulrich Sittard, Institut für Arbeits- und Wirtschaftsrecht der Universität zu Köln
Moderation: Rechtsanwalt Dr. Oliver Kraft, Mönchengladbach

Im Anschluss an die Veranstaltung besteht die Möglichkeit zum Gespräch.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Oliver Kraft
Rechtsanwalt Fachanwalt für Strafrecht

Ansprechpartner für den Arbeitskreis Arbeitsstrafrecht


Downloads: