Wirtschaftsstrafrechtliche Vereinigung e.V.

25.10.2016 – Strafrechtliche Geschäftsherrenhaftung

(straf-)rechtliche Risiken bei Ausübung von Aufsichtspflichten

Spätestens seit der Grundsatzentscheidung des 4. Strafsenats des BGH aus dem Jahr 2011 (4 StR 71/11) stellt sich in der strafrechtlichen Praxis immer wieder die Frage nach der strafrechtlichen Geschäftsherrenhaftung.

Ob und wann der Geschäftsherr im Einzelfall strafrechtlich für das Verhalten seiner Mitarbeiter einzustehen hat, ist nach wie vor nicht abschließend geklärt, aber von großer praktischer Bedeutung. Dies wird nicht nur anhand von wirtschaftsstrafrechtlichen Großverfahren wie Siemens, MAN oder jüngst im Zusammenhang mit der VW-Abgasaffäre deutlich. Die Bestimmung von Art und Umfang der Garantenpflicht des Geschäftsherrn ist auch bei bestimmten Deliktsfeldern ein wiederkehrendes Problem, wie z.B. Umweltstraftaten oder Verstößen gegen das Außenwirtschaftsgesetz.

Die Wirtschaftsstrafrechtliche Vereinigung e.V. lädt Sie herzlich zu einer Vortrags- und Diskussionsveranstaltung zu strafrechtlichen Risiken bei der Ausübung von Aufsichtspflichten ein:

Dienstag, 25. Oktober 2016
18.00 bis ca. 20.30 Uhr
Steuerakademie Bremen
Baumwollbörse (3. Etage)
Wachtstraße 24
28195 Bremen


Downloads: