Wirtschaftsstrafrechtliche Vereinigung e.V.

28.04.2021 – WisteV-Frühjahrstreffen und ordentliche Mitgliederversammlung

Vortragsveranstaltung und ordentliche Mitgliederversammlung

Die Verteidigung vor dem Hintergrund des Unmittelbarkeitsprinzips

Rechtsanwältin Dr. Ricarda Christine Schelzke, Frankfurt a.M.

Mit dem Unmittelbarkeitsprinzip verbinden die Beteiligten des Strafprozesses die Erwartung, dass die Beweisaufnahme vor dem erkennenden Gericht selbst erfolgt und das Urteil auf möglichst zuverlässige Beweismittel und damit auf die richtige Tatsachengrundlage gestützt wird. In dem Vortrag soll es aber nicht darum gehen, welchen dogmatischen Unterbau das Unmittelbarkeitsprinzip hat, sondern wie man vor dem Hintergrund des Unmittelbarkeitsprinzips verteidigen könnte – und das an den folgenden aktuellen Verfahrenskonstellationen:

– Vorführung der Videoaufzeichnung der Vernehmung eines erwachsenen Verletzten
– Verlesung eines Interviewprotokolls aus einer internen Untersuchung
– Verlesung von Unternehmensauskünften im Kartellbußgeldverfahren

 

Mittwoch, 28. April 2021
ab 17 Uhr
Online-Konferenz via Zoom

18.30 Uhr Ordentliche Mitgliederversammlung

Weitere Details können Sie der Einladung entnehmen. Eine förmliche Einladung zur Mitgliederversammlung unter Beifügung der Tagesordnung erfolgt an alle Mitglieder der WisteV gesondert.

Registrieren Sie sich zu dieser Veranstaltung

Ihr Name:

Ihre Email-Adresse:

Ihre Anschrift:


Downloads: