Wirtschaftsstrafrechtliche Vereinigung e.V.

02.07.2020 – Online Seminar Wirtschaftsstrafrecht

Ausgewählte Praxisprobleme zu Covid-19

Donnerstag, 2. Juli 2020, 16:00 Uhr s.t.
Online Seminar

Die Veranstaltung soll einen Einblick in praxisrelevante Problemfelder und Neuerungen der COVID-19-Krise geben, die nicht nur die gesamte Öffentlichkeit, die Justiz und Anwaltschaft, sondern auch das Tagungswesen vor enorme Herausforderungen stellt.

Durch das COVID-19-Insolvenzaussetzungsgesetz wurde die Insolvenzantragspflicht des § 15a InsO vorrübergehend suspendiert. Ob trotzdem Strafbarkeitsrisiken bei einer Unternehmenskrise während der COVID-19-Pandemie bestehen, wird Dr. Ricarda Schelzke, Rechtsanwältin aus Frankfurt am Main, im Rahmen des Vortrags näher beleuchten.

Danach berichtet Dr. Andreas Grözinger, Rechtsanwalt aus Köln, über die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf Hauptverhandlung und Untersuchungshaft und gibt einen Einblick in die mit dem Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht einhergehenden Neuerungen.

Im Anschluss wird Dr. Saleh R. Ihwas, Rechtsanwalt aus Mainz, einen Überblick zu datenschutzrechtlichen Anforderungen an den Verteidiger im Home-Office geben. Der Vortrag wird sich mit den generellen Anforderungen an die Arbeit im Home-Office, insbesondere der Einhaltung der technischen und organisatorischen Maßnahmen (TOMs) sowie derzeit häufig genutzten IT-Anwendungen, wie z.B. bei Videokonferenzen, befassen.

Weitere Informationen können Sie der Einladung entnehmen.

Registrieren Sie sich zu dieser Veranstaltung

Ihr Name:

Ihre Email-Adresse:

Ihre Anschrift:


Downloads: